EARTH HOUR – gemeinsam gegen den Klimawandel!

Der menschenverursachte Klimawandel mit der damit verbundenen Erderwärmung ist nach wie vor eine der größten Bedrohungen und macht der Pflanzen-, Tier und Umwelt schwer zu schaffen. Unser Ökosystem verändert sich derart schnell, dass den meisten Tieren kaum Zeit bleibt, sich anzupassen.

So ist inzwischen beinahe jede sechste Tier- und Pflanzenart existenziell gefährdet: Uns so „selbstverständliche“ und lieb gewonnene Tiere wie Eis- und Braunbären, Kegelrobben, Pandas und Schildkröten sind inzwischen akut vom Aussterben bedroht – durch den Klimawandel, aber auch durch Umweltverschmutzung, Wilderei und Verlust des Lebensraumes durch Zerstörung oder Vordringen bzw. Ausbreitung des Menschen.

Klimawandel oder Eiszeit?

Keine Frage: Klimatische Veränderungen gab es schon immer. Für die einen ist es der Klimawandel, für die anderen das Ende der erdgeschichtlichen Eiszeit.

voll veggie! war bei einem Vortrag des Klimaforschers Prof. Dr. rer. nat. Mojib Latif – Klimaforscher, Meteorologe, Leiter der Forschungseinheit für Maritime Meteorologie am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung, Hochschullehrer an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und Präsident der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME, einer gemeinnützigen Organisation für eine nachhaltige Zukunft der Menschheit.

Prof. Dr. Latif leugnet es nicht: Klimawandel hat es natürlich schon immer gegeben. Während der letzten Eiszeit vor etwa 20.000 Jahren lag die weltweite Durchschnittstemperatur etwa 5 Grad niedriger als heute. In den letzten 100 Jahren hat sich die Erde aber um 0,7 Grad erwärmt! Das heißt, wenn wir jetzt nicht aufpassen, reden wir möglicherweise über 5 Grad bis zum Ende dieses Jahrhunderts. 5 Grad in 100 Jahren – im Vergleich zu 5 Grad in den 20.000 Jahren davor! Gleichzeitig steigen auch die Meeresspiegel: seit 1900 um etwa 20 cm!

Klimaskeptiker werden jetzt natürlich bei dem Namen Prof. Dr. Mojib Latif die Nase rümpfen. Denn Fakten werden leider nur dann als Fakten akzeptiert, wenn sie in das eigene (idealistische) Weltbild passen. Wissenschaftliche Erkenntnisse von Forschern haben darin keinen Platz und werden angezweifelt; ihre Position als Wissenschaftler wird gar infrage gestellt.

EARTH HOUR bedeutet: LICHT AUS! Denn Klimaschutz geht nur gemeinsam!

Die EARTH HOUR » (Artikel zuletzt abgerufen am 14.03.2019) ist eine Initiative des WWF Australia und wurde 2007 gegründet. Sie entstammt einer Expertenrunde, die von dem Mitbegründer der EARTH HOUR, Andy Ridley, initiiert wurde. Daraus entstand eine Partnerschaft zwischen WWF Australia, der US-amerikanischen Werbeagentur Leo Burnett und dem australischen Medienunternehmen Fairfax Media zur Bewältigung des Klimawandels. Die EARTH HOUR findet seitdem jedes Jahr Ende März, zumeist am letzten Samstag des Monats, von 20:30 bis 21:30 Uhr (mitteleuropäische Zeit) statt. Hintergrund des Konzeptes ist das Aufmerksammachen auf den Klimawandel und den damit verbundenen Klimaschutz.

Klimaveränderungen sind eine der größten Bedrohungen für unseren Planeten. Das (Über-)Leben für Mensch, Natur und Umwelt hängt am seidenen Faden, wenn wir die Klimaerwärmung nicht stoppen. Deshalb ist es an der Zeit, endlich umzudenken, sich selbst bewusst zu reflektieren und somit sein eigenes Denken und Handeln kritisch zu hinterfragen! Es bleibt uns tatsächlich nur der bewusste und respektvolle Umgang mit Natur, Tier und Mensch. Denn – wir haben nur einen Planeten, und nur gemeinsam können wir etwas bewegen!

An der EARTH HOUR 2018 nahmen weltweit rekordbrechende 188 Länder und Gebiete mit ungefähr 17.900 teilnehmenden Wahrzeichen – wie zum Beispiel das Brandenburger Tor in Berlin, der Las Vegas Strip, der Petersdom im Vatikan, die Akropolis in Athen, das Empire State Building in New York und der Burj Khalifa in Dubai – teil.

Mach auch du mit bei der EARTH HOUR am Samstag, dem 30.03.2019, von 20:30 bis 21:30 Uhr und schalte in dieser Zeit einfach das Licht aus! So wie Millionen Menschen auf der Welt auch – in Deutschland bereits 323 Städte und Gemeinden!

Du willst mehr über die EARTH HOUR erfahren? Dann informiere dich noch heute auf der Website von WWF zum Thema Earth Hour » (Artikel zuletzt abgerufen am 14.03.2019).

© voll veggie! Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwende meine Bilder und Texte nicht ohne meine vorherige Genehmigung. Eine Verlinkung zu diesem Artikel unter Angabe der Quelle (Quellenangaben) ist erlaubt. Bitte beachte die Richtlinien zu Googles „Duplicate Content“.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen möchtest. Deine E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht, nur dein Name wird angezeigt.
Alle Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft. Unsachliche, beleidigende oder werbende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Bitte beachte, dass die Kommentarfunktion auf dieser Website unseren Datenschutzbestimmungen unterliegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.