Schnelle Tomaten­suppe

Schnelle vegane Tomatensuppe © voll veggie!

Ohne Zwiebeln und Knoblauch, dafür aber mit fruchtigen passierten Tomaten, feinem Balsamicoessig und aromatischem Basilikum – und schon steht das Mittagessen auf dem Tisch!

Wer möchte, kann die Suppe natürlich beliebig verfeinern, zum Beispiel mit veganem Sauerrahm oder – für Nichtveganer – mit saurer Sahne, Mini-Mozzarellakugeln etc. Dazu am besten Ciabatta-Brot oder warme Tortillas (aus Maismehl hergestellte Fladenbrote) servieren!

Schnelle Tomatensuppe

Schnelle vegane Tomatensuppe © voll veggie!
Rezeptbewertung
Drucken
Rezeptart Suppen
Allergeninfo glutenfrei
sojafrei
Level leicht
Ergibt 800 g
Kalorien 307 kcal
Schnelle vegane Tomatensuppe © voll veggie!
Rezeptbewertung
Drucken
Menge 2 Teller
Zubereitung 5 Min.
Koch-/Backzeit 10 Min.
Gesamt 20 Min.

Ohne Zwiebeln und Knoblauch, dafür aber mit fruchtigen passierten Tomaten, feinem Balsamicoessig und aromatischem Basilikum – und schon steht das Mittagessen auf dem Tisch!

Zutaten

  • 2 EL Olivenöl (ca. 25 g)
  • 2 EL Tomatenmark (ca. 50 g)
  • 700 g Tomaten, passiert
  • 2 EL Balsamico (ca. 25 g)
  • 1 EL Zucker, weiß (ca. 15 g)
  • Salz (Ursalz) nach Belieben
  • Pfeffer, weiß nach Belieben
  • 5 Stiele Basilikum (frisch) (ca. 20 g) alternativ TK oder getrocknet

Schritte

  1. Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Tomatenmark einrühren und anschwitzen.
  2. Passierte Tomaten hinzufügen, kurz aufkochen lassen, mit dem Balsamicoessig und Zucker verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Frisches Basilikum schneiden (nicht hacken; alternativ TK oder getrocknet) unter die Tomatensuppe rühren und auf Wunsch mit frischem Basilikum garnieren. Fertig ist das Süppchen 😋 !

Tipps und Hinweise

Verwendete Produkte

  • Rapsöl-Olivenöl-Zubereitung „Albaöl® Olive“ von „Taste of Sweden“
  • 3-fach konzentriertes Tomatenmark von „Mutti“
  • Passierte Tomaten von „Mutti“
  • Balsamicoessig „Aceto Balsamico Di Modena I.G.P 5-Trauben“ von „Giuseppe Cremonini“
  • Ursalz von „Erntesegen“

Tipps

  1. Die zarten Blättchen des Basilikums keinesfalls hacken, denn dadurch werden sie nur unnötig gerissen und gequetscht. Zudem verliert das Basilikum damit an Geschmack und wird bitter. Deshalb das Basilikum lieber nur mit einem scharfen! Messer vorsichtig in kleine Stückchen schneiden.
  2. Das Basilikum bitte erst zum Schluss in die Suppe geben, damit die wertvollen Aromastoffe erhalten bleiben!
  3. Ich bevorzuge die Tomatenprodukte von „Mutti“ aus Italien. Ob nun passierte Tomaten, Tomatenpulpe, Tomatenmark oder geschälte Tomaten – sie schmecken allesamt so richtig fruchtig und so herrlich tomatig. Die Tomaten bei „Mutti“ stammen aus „Zertifiziertem Integriertem Anbau“, sind gentechnikfrei und werden ohne Aromen und künstliche Konservierungsstoffe hergestellt.

Benötigte Küchenhelfer

1 Küchenwaage
1 großer Kochtopf mit Deckel (z. B. Ø 20 cm mit ca. 4 Ltr.)
1 Esslöffel
1 Rührlöffel
1 Dosenöffner, sofern erforderlich
1 großes Schneidebrett
1 großes Küchenmesser

Nährwerte pro Portion (1 Teller / ca. 400 g)
  • Kalorien: 307 kcal
  • Fett: 14,4 g
  • - davon gesättigte Fettsäuren: 1,2 g
  • Kohlenhydrate: 30,2 g
  • - davon Zucker: 29,9 g
  • Ballaststoffe: 3,1 g
  • Eiweiß: 5,7 g
  • Natrium: 170,6 mg
  • Cholesterin: mg

© voll veggie! Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwende meine Bilder nicht ohne meine vorherige Genehmigung. Wenn du dieses Rezept ebenfalls veröffentlichen möchtest, schreibe das Rezept bitte mit deinen eigenen Worten um oder verlinke dein Rezept mit diesem Beitrag. Bitte beachte die Richtlinien zu Googles „Duplicate Content“.

2 Kommentare
  1. Alma says:

    Hallo,
    habe die Suppe heute mittag gemacht und finde sie einfach spitze. Geht echt schnell. Habe dazu noch ein Brötchen zum Dippen gehabt. Bis zum nächsten Rezept.

    Antworten
    • voll veggie! says:

      Liebe Alma,

      vielen Dank für Deinen Kommentar. Diese Tomatensuppe ist tatsächlich ganz schnell zubereitet; das geht fast schneller, als eine Dose Fertigsuppe zu öffnen 😉 . Ich wünsche Dir weiterhin ganz viel Spaß mit den Rezepten auf vollveggie.de 🙂 .

      Herzliche Grüße
      voll veggie!

      Antworten

Dein Kommentar

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen möchtest. Deine E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht, nur dein Name wird angezeigt.
Bitte beachte, dass die Kommentarfunktion auf dieser Website unseren Datenschutzbestimmungen unterliegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.