Vegane Kokos-Limetten-Torte

Direkt zum Rezept Print Recipe

  • Vegane Kokos-Limetten-Torte einzelnes Tortenstück © voll veggie!
  • Vegane Kokos-Limetten-Torte © voll veggie!
  • Kokos-Limetten-Torte für die vegane Kaffeetafel © voll veggie!

Ein Tortentraum – ganz ohne Backen! Diese vegane Kokos-Limetten-Torte mit einer cremigen Füllung aus Sojasauerrahm, veganer Schlagsahne, frischen Biolimetten und saftigen Kokosraspeln schmeckt himmlisch frisch und ist ganz schnell und einfach zubereitet. Der knusprig-zarte Schokowaffelboden aus feinen Eiswaffeln und leckerer Zartbitter­schokolade harmoniert dabei wunderbar mit der feinsäuerlichen Kokos-Limetten-Creme.

Diese vegane Kokos-Limetten-Torte ist so wunderbar erfrischend wie die Kühlschrank- bzw. No-bake-Torten “American Cheesecake” oder “Philadelphia-Torte” und daher ideal für herrliche Sommertage, die bunte Ostertafel oder den nächsten Kaffeeklatsch!

Für die kleine Ostertafel lässt sich diese Torte übrigens auch wunderbar in einer Mini-Springform (z. B. Ø ca. 18 cm) zubereiten – dafür einfach die in diesem Rezept angegebenen Mengen halbieren.

Ohne Ei-Ersatz (wie Sojamehl, Ersatzpulver-Produkte, Apfelmus etc.) oder Gelatine-Ersatz (wie Agar-Agar, Xanthan, Johannis­brotkernmehl etc.) gelingt diese feine Kokos-Limetten-Torte garantiert jedem “Back”anfänger :-) ! So einfach kann No bake sein.

Infos zu meinen verwendeten Produkten, hilfreiche Tipps, eine Übersicht über die benötigten Küchenhelfer sowie Angaben zu den Nährwerten findet ihr unter dem Rezept unter Tipps und Hinweise.

Vegane Kokos-Limetten-Torte

Vegane Kokos-Limetten-Torte einzelnes Tortenstück © voll veggie!
Rezeptbewertung
Drucken
Rezeptart Kuchen & Torten
Küche Deutsch
Allergeninfo ballaststoffreich
cholesterinfrei
glutenhaltig
laktosefrei
natriumarm
nussfrei
ohne Ei
Level normal
Ergibt Ø 26 cm
Kühlzeit 3 Std. 20 Min.
Kalorien 444 kcal
Vegane Kokos-Limetten-Torte einzelnes Tortenstück © voll veggie!
Rezeptbewertung
Drucken
Menge 12 Stück
Zubereitung 45 minutes
Koch-/Backzeit 15 minutes
Gesamt 1 hour
Autor voll veggie!

Ein Tortentraum – ganz ohne Backen! Diese vegane Kokos-Limetten-Torte mit einer cremigen Füllung aus Sojasauerrahm, veganer Schlagsahne, frischen Biolimetten und saftigen Kokosraspeln schmeckt himmlisch frisch und ist ganz schnell und einfach zubereitet. Der knusprig-zarte Schoko-Waffel-Boden aus feinen Eiswaffeln und leckerer Zartbitter­schokolade harmoniert dabei wunderbar mit der feinsäuerlichen Kokos-Limetten-Creme. So einfach kann No bake sein.

Zutaten

Für den Boden

  • 200 g vegane Eiswaffeln
  • 150 g vegane Margarine
  • 100 g Schokolade vegan (dunkel)

Für die Creme

Für die Verzierung

  • 25 g Kokosraspel oder nach Belieben
  • 2 Stück Limette(n), unbehandelt

Schritte

Für den Boden

  1. Die Eiswaffeln grob brechen und in einen Gefrierbeutel geben, zuknoten oder mit einem Clip gut verschließen und mit einem Nudelholz fein zerbröseln.
  2. Die Margarine und die Schokolade in groben Stücken in einen Topf geben, bei mittlerer Stufe schmelzen lassen, die Waffelbrösel hinzugeben und mit einem Rührlöffel gut vermengen.
  3. Eine Springform (Ø 26 cm) mit Backpapier auslegen, die Waffelmasse darin gleichmäßig verteilen und mit einem Esslöffel gut andrücken. Bis zur weiteren Verarbeitung kalt stellen.

Für die Creme

  1. Die Limetten heiß waschen und mit einem Geschirrtuch oder Küchenpapier gut trockenreiben, halbieren und den Saft auspressen. Den Saft mit 100 g Kokosraspeln in einer großen Rührschüssel mit einem Teigschaber gut mischen und ziehen lassen.
  2. Die vegane Schlagsahne in eine Quirl- bzw. Sahne-Rührschüssel füllen, das Sahnesteif mit den Rührhaken eines elektrischen Handrührgerätes unter ständigem Schlagen langsam in die Sahne rieseln lassen und steif schlagen.
  3. Sojasauerrahm und Zucker in die große Rührschüssel zu dem Kokosraspel-Limetten-Mix geben und mit den Rührhaken des elektrischen Handrührgerätes gut verrühren. Dann die soeben steif geschlagene Pflanzensahne mit dem Teigschaber langsam unterheben.
  4. Die Masse nun gleichmäßig auf den Waffelboden verteilen und die fast fertige Torte ca. 3 Std. kalt stellen.

Für die Verzierung

  1. Nach der Kühlzeit die Torte vorsichtig aus der Springform lösen und ggf. den Rand glattstreichen. Mit 25 g (oder nach Belieben) mit Kokosraspeln bestreuen und an den Seiten leicht andrücken.
  2. Die Limetten heiß waschen und mit einem Geschirrtuch oder Küchenpapier gut trockenreiben. 1 Limette mit einer Küchenreibe (alternativ mit einem Zestenreißer) fein raspeln und die Torte damit verzieren.
  3. Die andere Limette in 12 sehr feine Scheibchen schneiden und entsprechend der Tortenstückgrößen auf die Torte legen.

Tipps und Hinweise

Tipps und Hinweise

Verwendete Produkte

Tipps

  1. Die "Eiswaffeln" von Manner sind vegan und zudem frei von Gluten, Soja und Laktose. Also eine super Keksalternative für alle Veganer und Vegetarier. Im Übrigen sind auch die Manner-Produkte „Original Neapolitaner Schnitten“ und „Minis“, „Vollkorn Schnitten“, „Zitronencreme Schnitten“, „Marille Aprikose Zartwaffeln“ und „Sticks Haselnuss“ allesamt vegan.
  2. Ich verwende ausschließlich die veganen Margarinesorten von Alsan wie „Alsan-Bio“ (nicht umgeestert und nicht chemisch gehärtet, ohne Aromen und künstliche Farbstoffe) oder „Alsan-S“ (umgeestert, mit natürlichen Aromen und Emulgatoren aus Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren).
    Der Farbstoff Carotin in der „Alsan-S“ ist übrigens (nach Rückfrage beim Hersteller) natürlicher Herkunft. Es wurde demnach nicht synthetisch hergestellt; es wurden auch keine gentechnisch veränderten Organismen eingesetzt.
  3. Die Kokosraspel von Rapunzel sind wesentlich saftiger als herkömmliche Raspeln aus dem Discounter oder Supermarkt.
  4. Die Zartbitterschokolade „dunkle VEGAN“ von Frankonia schmeckt mit dem darin enthaltenen Haselnussmark sehr mild und zart. Mein absoluter Favorit. Selbstverständlich geht auch jede andere vegane Zartbitterschokolade.
  5. Für den veganen Schlagsahne-Ersatz bevorzuge ich die Pflanzensahne „Universelle Schlagcreme Ungesüßt‘ von Schlagfix (Leha). Diese ist geschmacksneutral und nicht so sojalastig wie z. B. "Soja Kochcrème Cuisine" von Provamel oder „CreSoy Cuisine“ von Natumi. Auch lässt sie sich viel besser und schneller aufschlagen.
  6. Auch wenn man in der Regel nicht so viel davon verwendet, aber: Das Sahnesteif bzw.  Sahnestandmittel von Biovegan enthält über 30 g weniger Zucker auf 100 g als z. B. das von der Marke „RUF“.
  7. Der vegane Sauerrahm Fermentierte BioSoya-Alternative zu Sauerrahm » von Soyananda ist mein absoluter Favorit beim Kochen und Backen, da er nicht so sojalastig schmeckt und keinen störenden Nachgeschmack hat. Er schmeckt sehr frisch, ist aber leider auch sehr fetthaltig (25 g auf 100 g Produkt).

Benötigte Küchenhelfer

  • 1 Gefrierbeutel, evtl. mit Clip
  • 1 Nudelholz
  • 1 Küchenwaage
  • 1 kleiner Kochtopf mit Stiel (z. B. Ø 16 cm mit ca. 1,4 Ltr.)
  • 1 Küchenmesser zum Portionieren der Margarine
  • 1 Rührlöffel
  • 1 Springform Ø ca. 26 cm
  • 1 Lage Backpapier
  • 1 Esslöffel
  • 1 großes Schneidebrett
  • 1 großes Küchenmesser
  • 1 Zitruspresse
  • 1 Messbecher
  • 1 große Rührschüssel
  • 1 Teigschaber
  • 1 Quirl- bzw. Sahne-Rührschüssel
  • 1 elektr. Handrührgerät mit Rührhaken
  • 1 Küchenreibe (alternativ 1 Zestenreißer)

Nährwerte pro Portion (1 Stück)
  • Kalorien: 444 kcal
  • Fett: 35,8 g
  • - davon gesättigte Fettsäuren: 26,6 g
  • Kohlenhydrate: 25,7 g
  • - davon Zucker: 17,8 g
  • Ballaststoffe: 3 g
  • Eiweiß: 3,1 g
  • Natrium: 25,9 mg

© voll veggie! Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwende meine Bilder nicht ohne meine vorherige Genehmigung. Wenn du dieses Rezept ebenfalls veröffentlichen möchtest, schreibe das Rezept bitte mit deinen eigenen Worten um oder verlinke dein Rezept mit diesem Beitrag. Bitte beachte die Richtlinien zu Googles „Duplicate Content“.

2 replies
  1. Corinna says:

    Hallo,
    habe die Torte vergangenes Wochenende gemacht, schmeckt sehr lecker.

    Deine Beschreibung/Anleitung und die Tipps helfen sehr gut beim Backen.

    Werde die zum Sommer zu unseren Familienfest noch einmal machen.

      Reply
      • voll veggie! says:

        Liebe Corinna,

        vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Ich freue mich, dass meine Anleitung und meine Tipps Dir beim Umsetzen des Rezeptes helfen konnten, und ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß :-) !

        Alles Liebe
        voll veggie!

          Reply

      Leave a Reply

      Want to join the discussion?
      Feel free to contribute!

      Leave a Reply

      Your email address will not be published. Required fields are marked *