Vegane Halloween-Spinnen

  • Vegane Halloween-Spinnen © voll veggie!
  • Vegane Halloween-Spinnen © voll veggie!
  • Vegane Halloween-Spinnen © voll veggie!
  • Vegane Halloween-Spinnen © voll veggie!
  • Vegane Halloween-Spinnen © voll veggie!

 

Vegane Halloween-Spinnen

Vegane Halloween-Spinnen © voll veggie!
Drucken
Rezeptart Kuchen & Torten
Allergeninfo sojafrei
Level geübt
Kalorien 416 kcal
Vegane Halloween-Spinnen © voll veggie!
Drucken
Menge 2 Stück
Zubereitung 30 Min.
Koch-/Backzeit keine
Gesamt 1 Std. 30 Min.

Spinnenkörper aus Schokoladenkuchen (siehe auch unter Zutaten und Tipps, Beinchen aus eingefärbtem Fondant und Äuglein aus Zuckerguss – mehr braucht es nicht, um diese Halloween-Spinnen selbst machen zu können! Natürlich lassen sich die Spinnen nach Lust und Laune dekorieren – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

So macht Halloween Spaß!

Zutaten

Für die Spinnenbeine

  • 50 g Fondant vegan (weiß)
  • Lebensmittelfarbe vegan (schwarz) nach Belieben

Für die Spinnenkörper

Für die Spinnenäuglein

  • 25 g Puderzucker (oder nach Bedarf)
  • 1 EL Wasser (oder nach Bedarf)
  • Lebensmittelfarbe vegan (schwarz) nach Bedarf

Schritte

Für die Spinnenbeine

  1. Am besten erst einmal Einweghandschuhe überziehen, denn die Lebensmittelfarbe färbt stark ab – im Übrigen auch auf Schneidebretter etc. Also Vorsicht!
  2. Dann den weißen Fondant mit der schwarzen Lebensmittelfarbe entweder direkt oder in etwas Alkohol (z. B. Wodka) angerührt unter den Fondant arbeiten (man kann natürlich auch bereits eingefärbten Fondant verwenden).
  3. Aus dem Fondant kleine Stücke abnehmen, je zu ca. 3 mm dünnen Röllchen formen und davon dann 16 ca. 6 cm lange Stückchen abschneiden (lieber mehr, da die Beinchen schnell brechen).
  4. Aus diesen Stückchen dann Spinnenbeine – abgerundet oder eckig, ich habe beide Formen gefertigt – formen und im Kühlschrank kalt stellen.

Für die Spinnenkörper

  1. Nun den Kuchen in einer großen Rührschüssel grob zerbröseln, die Pflanzenmilch hinzufügen und mit den Rührstäben eines elektrischen Handrührgerätes zu einem feuchten Teig verrühren.
  2. Aus der Masse für jede Spinne ca. 85 g abwiegen und daraus ovale Körper formen.
  3. Für die Beinchen mit einem Holzstäbchen je Körper und Seite vier ausreichend große Löcher drücken und die Enden der Beinchen vorsichtig in die Löcher stecken.

Für die Spinnenäuglein

  1. Den Puderzucker mit etwas Wasser zu einer sehr zähen Masse rühren und mit dem Holzstäbchen je Spinne 2 (oder 3 oder mehr ) Äuglein auftupfen. Trocknen lassen.
  2. Dann den restlichen Puderzucker mit etwas schwarzer Lebensmittelfarbe verrühren und mit einem Zahnstocher vorsichtig die Pupillen auf die Äuglein tupfen.
  3. Alternativ können natürlich fertige Zuckeraugen verwendet werden, diese haben leider häufig Schellack als Inhaltsstoff (Schellack ist unter anderem Überzugsmittel und wird aus den Ausscheidungen von Lackschildläusen gewonnen).

Tipps und Hinweise

Verwendete Produkte

  • Schokoladenkuchen von meinem Rezept Saftiger veganer Schokoladenkuchen »
  • „Rollfondant Premium Plus weiß“ von Pati-Versand
  • „Lebensmittelfarbe Pulver schwarz extra“ von Pati-Versand
  • „Sojadrink Light“ von Alpro
  • Biopuderzucker aus Rohrzucker von Alnatura

Tipps

  1. Die Lebensmittelfarbe muss fettlöslich sein, damit sie sich optimal mit dem Fondant verbinden kann.
  2. Das schwarze Lebensmittelfarbpulver von Pati-Versand, das ich für dieses Rezept verwendet habe, ist vegan, sehr intensiv und lässt sich wunderbar direkt unter den Fondant arbeiten. Natürlich kann man auch bereits eingefärbten Fondant verwenden. Ich wollte die Farbintensität jedoch selber bestimmen.

Benötigte Küchenhelfer

1 Paar Einweghandschuhe
1 Küchenwaage
1 großes Schneidebrett odere andere Unterlage
1 kleines Küchenmesser
1 große Rührschüssel
1 Esslöffel
1 elektr. Handrührgerät mit Rührhaken
1 Holzstäbchen
1 kleine Schale für den Zuckerguss
1 kleiner Schneebesen für den Zuckerguss
1 Zahnstocher

Nährwerte pro Portion (1 Stück)
  • Kalorien: 416 kcal
  • Fett: 13,6 g
  • - davon gesättigte Fettsäuren: 4 g
  • Kohlenhydrate: 67,9 g
  • - davon Zucker: 55,2 g
  • Ballaststoffe: 4,1 g
  • Eiweiß: 3,7 g
  • Natrium: 74,8 mg

© voll veggie! Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwende meine Bilder nicht ohne meine vorherige Genehmigung. Wenn du dieses Rezept ebenfalls veröffentlichen möchtest, schreibe das Rezept bitte mit deinen eigenen Worten um oder verlinke dein Rezept mit diesem Beitrag. Bitte beachte die Richtlinien zu Googles „Duplicate Content!.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen möchtest. Deine E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht, nur dein Name wird angezeigt.
Bitte beachte, dass die Kommentarfunktion auf dieser Website unseren Daten­schutz­bestim­mungen unterliegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.