Vegane Knoblauch­sauce

Vegane Knoblauchsauce © voll veggie!

Direkt zum Rezept Rezept drucken

Diese Knoblauchsauce passt perfekt – egal, ob warm oder kalt serviert – als Sauce zu Raclette, Fondue oder Pasta, als Beilage zu gebackenen Kartoffeln oder gegrilltem Gemüse, als Dressing zu frischem Salat sowie in Kartoffel- und Nudelsalat, als Aufstrich für Wraps und Sandwiches oder einfach nur als Dip zu knackigen Gemüsesticks oder selbst gemachtem Brot.

Auch passt diese Knoblauchsauce super zu gebratenen Champignons, wie man sie vom Jahr- und Weihnachts­markt kennt.

Völlig vegan und somit ganz ohne Ei!

Trotz der veganen Grundzutaten lässt sich eine wunderbar sahnige und würzige Knoblauchsauce zaubern, denn der frische aromatische Knoblauch und der feine weiße Balsamico, kombiniert mit grobem Ursalz aus der Mühle und weißem Pfeffer, runden den frischen und herzhaften Geschmack perfekt ab.

Diese Knoblauchsauce ist trotz der Ziehzeit über Nacht zudem sehr schnell und einfach gemacht und schmeckt würzig-leicht.

Ideal auch für die nächste Party: Geburtstag, Grillparty, Silvester – diese Knoblauchsauce geht immer!

Zu dieser veganen Knoblauchsauce passen übrigens prima meine veganen Spinat-Feta-Taschen » aus leckerem Blätterteig und mein luftig-lockeres Ciabatta » aus nur 5 Zutaten: Mehl, Wasser, Hefe, Olivenöl und Salz – ganz ohne zugesetzten Zucker!

Infos zu meinen verwendeten Produkten, hilfreiche Tipps, eine Übersicht über die benötigten Küchenhelfer sowie Angaben zu den Nährwerten findet ihr unter dem Rezept unter Tipps und Hinweise.

Vegane Knoblauchsauce

Vegane Knoblauchsauce © voll veggie!
Rezeptbewertung
Drucken
Rezeptart Beilagen
Dips, Saucen & Dressings
Vorspeisen
Allergeninfo cholesterinfrei
glutenfrei
laktosefrei
zuckerarm
Level leicht
Kühlzeit 12 Std.
Kalorien 46 kcal
Vegane Knoblauchsauce © voll veggie!
Rezeptbewertung
Drucken
Menge 18 Portionen
Zubereitung 10 Min.
Koch-/Backzeit keine
Gesamt 15 Min.
Diese Knoblauchsauce passt perfekt – egal, ob warm oder kalt serviert – als Sauce zu Raclette, Fondue oder Pasta, als Beilage zu gebackenen Kartoffeln oder gegrilltem Gemüse, als Dressing zu frischem Salat sowie in Kartoffel- und Nudelsalat, als Aufstrich für Wraps und Sandwiches oder einfach nur als Dip zu knackigen Gemüsesticks oder selbst gemachtem Brot.

Zutaten

  • 250 g veganer Naturjoghurt ungesüßt
  • 150 g vegane Crème fraîche alternativ veganer Frischkäse
  • 100 g vegane Mayonnaise
  • 2 Stück Knoblauchzehe(n) 1 Zehe ca. 10 g ungeschält
  • 1 EL Condimento Bianco weißer Balsamico 1 EL ca. 10 g
  • 1 TL Senf 1 TL ca. 5 g
  • 1 TL Zucker, weiß 1 TL ca. 5 g
  • ½ TL Salz/Ursalz grob, frisch gemahlen, ½ TL ca. 2,5 g
  • 1 Msp. Pfeffer, weiß

Schritte

  1. Den veganen Joghurt, die vegane Crème fraîche und die vegane Mayonnaise mit einem Schneebesen glatt rühren.
  2. Den Knoblauch schälen, in das Joghurtgemisch pressen und gut durchrühren.
  3. Dann den Essig, Senf und Zucker sowie das Salz und den Pfeffer unterrühren und einige Stunden, am besten über Nacht, abgedeckt im Kühlschrank ziehen lassen.
  4. Nach der Ziehzeit mit Essig, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Wer mag, kann die Knoblauchsauce mit dem Pürierstab fein pürieren.

Tipps und Hinweise

Tipps und Hinweise

Verwendete Produkte

  • Veganer Joghurt „Soja-Joghurtalternative Natur Ungesüßt“ von Alpro
  • Vegane Crème fraîche „Creme VEGA“ von Dr. Oetker
  • Vegane Mayonnaise „Enjoy Vegane Salatcreme“ von Kühne
  • Weißer Balsamessig „Bianco di Modena“ von Giuseppe Giusti
  • Delikatesssenf (Demeter-Bioqualität) von „Campo Verde“
  • Ursalz von Erntesegen
  • Weißer Pfeffer von Bio Wagner (Wagner Gewürze)

Tipps

  1. Für diese Knoblauchsauce anstelle getrockneten Knoblauches bitte unbedingt frischen Knoblauch verwenden, denn frischer Knoblauch ist viel intensiver im Aroma, aber dennoch mild und nicht so scharf. Wer es nicht so knoblauchlastig mag, nimmt nur 1 Zehe.
  2. Die vegane ungesüßte Joghurtalternative von Alpro ist in der Konsistenz wie herkömmlicher Joghurt. Sie ist angenehm frisch, jedoch etwas sojalastig im Geschmack. Die gesüßte vegane Joghurtalternative „Soja-Joghurtalternative Natur“ von Alpro schmeckt dagegen angenehmer und nicht so sojalastig und ist daher mein Favorit; für dieses herzhafte Rezept lässt sich aber wunderbar die zuckerfreie Alternative einsetzen.
  3. Die vegane Crème fraîche von Dr. Oetker ist geschmacklich nicht vergleichbar mit herkömmlicher Crème fraîche, aber sie schmeckt dennoch sehr frisch und ist sehr cremig. Anstatt dieser Crème fraîche kann man auch wunderbar den Biosauerrahm Vegane BioAlternative zu Sauerrahm » (interner Link, kein Werbelink) von Soyananda verwenden.
  4. Viele helle Würzessige (Condimento Bianco = weiße Würze) sind mir trotz hochwertiger Qualität und hoher Preise zu sauer im Geschmack, z. B. der Essig „Bio Condimento Bianco“ von Mazzetti. Ich verwende sehr gern den in Holzfässern gereiften „Bianco di Modena“ von Giuseppe Giusti » (kein Werbelink; Link zuletzt abgerufen am 08.01.2018). Dieser weiße Balsamessig ist nicht ganz so dünnflüssig, sehr süß und fruchtig mit einer leichten Säure im Abgang. Laut Hersteller ist er zudem vegan. Die Flasche mit 250 ml kostet ca. 16,00 €. Aber auch der „Condimento Bianco“ von dmBIO (vegan) sowie der sehr preisgünstige „Condimento Italiano Bianco“ vom Discounter Penny sind angenehm mild und fruchtig mit einer dezenten Säure.
  5. Wer keine vegane Mayonnaise verwenden möchte, nimmt einfach mehr vegane Crème fraîche oder veganen Sauerrahm und schmeckt mit mehr Condimento Bianco (oder alternativ Zitronensaft) ab.
  6. Zu dieser Knoblauchsauce passen prima meine veganen Spinat-Feta-Taschen » aus leckerem Blätterteig und mein luftig-lockeres Ciabatta » aus Mehl, Wasser, Hefe, Olivenöl und Salz – ganz ohne Zucker!

Benötigte Küchenhelfer

  • 1 Küchenwaage
  • 1 großes Schneidebrett
  • 1 großes Küchenmesser
  • 1 großes Sieb
  • 1 Reibe
  • 1 große Rührschüssel
  • 1 Esslöffel
  • 1 großer Schneebesen
  • 1 Knoblauchpresse
  • 1 Rührlöffel
  • optional 1 Pürierstab
  • 1 Glas mit Schraubdeckel (alternativ 1 Einmachglas)
Nährwerte pro Portion (30 g)
  • Kalorien: 46 kcal
  • Fett: 3,7 g
  • - davon gesättigte Fettsäuren: 0,1 g
  • Kohlenhydrate: 1,5 g
  • - davon Zucker: 1,2 g
  • Ballaststoffe: 0,2 g
  • Eiweiß: 0,8 g
  • Natrium: 120,3 mg
  • Cholesterin: mg

 

© voll veggie! Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwende meine Bilder nicht ohne meine vorherige Genehmigung. Wenn du dieses Rezept ebenfalls veröffentlichen möchtest, schreibe das Rezept bitte mit deinen eigenen Worten um oder verlinke dein Rezept mit diesem Beitrag. Bitte beachte die Richtlinien zu Googles „Duplicate Content!.

2 Kommentare
  1. Korinna says:

    Hallo Bettina,

    wie in meinem Kommentar zu Deinem luftig-lockeren Ciabatta „angedroht“ :-D , meine Bewertung zu diesem Rezept.

    Meine Freunde waren begeistert von der Knoblauchsauce, dem Brot und Bruschetta.

    Liebe Grüße
    Korinna

    Antworten
    • voll veggie! says:

      Liebe Korinna,

      lieben Dank für Deinen Kommentar und Deine Bewertung 🙂 . Ich freue mich sehr, dass Du Deine Freunde mit diesem Knoblauchsaucen-Rezept (und natürlich auch mit den anderen Rezepten) begeistern konntest. In meinen Rezepten wirst Du bestimmt noch weitere leckere Rezepte finden, schau Dich ruhig weiter um 🙂 .

      Falls Du Fragen hast, meld Dich einfach bei mir.

      Alles Liebe

      Antworten

Dein Kommentar

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen möchtest. Deine E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht, nur dein Name wird angezeigt.
Bitte beachte, dass die Kommentarfunktion auf dieser Website unseren Datenschutzbestimmungen unterliegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.