Schnelle vegane Pfann­­kuchen (Grund­rezept)

Vegane Pfannkuchen mit heißen Kirschen © voll veggie!

Der Klassiker Pfannkuchen aus nur 3 Zutaten? Ganz ohne Ei oder Backpulver? Das geht? O ja, und ob! Dazu noch schnell und einfach zubereitet – mit ebenso schnell zubereiteten heißen Kirschen wie hier auf dem Foto!

Und als Grundrezept lassen sich diese Pfannkuchen für alle süßen und herzhaften Varianten abwandeln:

Für süße Pfannkuchen nach Herzenslust süßen und mit heißen Kirschen wie hier im Rezept oder alternativ mit frischem Obst, selbst gemachtem Apfelmus oder leckerer Schokocreme (z. B. von „bionella“) servieren. Man kann die Pfannkuchen auch klassisch mit Zucker und Zimt bestreuen oder auch feinsäuerliche Apfelscheibchen unter den Teig rühren oder diese direkt in den noch flüssigen Teig in die Pfanne legen.

Für herzhafte Pfannkuchen den Zucker einfach weglassen, eine Prise Salz hinzufügen und nach Belieben herzhaft – zum Beispiel mit zarter Gemüse- oder cremiger Champignonfüllung – verfeinern.

Bei diesem Pfannkuchenrezept kann also garantiert nichts schiefgehen!

So einfach kann lecker sein!

Vegane Pfannkuchen mit heißen Kirschen © voll veggie!

Vegane Pfannkuchen (Grundrezept)

5 von 2 Bewertungen
Drucken Bewerten Pinnen
Der Klassiker Pfannkuchen aus nur 3 Zutaten? Ganz ohne Ei oder Backpulver? Das geht? O ja, und ob! Dazu noch schnell und einfach zubereitet – mit ebenso schnell zubereiteten heißen Kirschen wie hier auf dem Foto!
Bei diesem Pfannkuchenrezept kann also garantiert nichts schiefgehen! So einfach kann lecker sein!
Gericht: Desserts & Süßspeisen
Allergeninfo: sojafrei
Level: leicht
Ergibt: 6 Stück
Kalorien :875kcal
Vorbereitungszeit: 5 Min.
Zubereitungszeit: 15 Min.
Arbeitszeit: 30 Min.
Menge: 2 Port.

Zutaten

Für die Pfannkuchen

  • 250 g Weizenmehl, Type 405
  • 500 ml Pflanzenmilch
  • 50 g Zucker, weiß

Optional

  • 1 Schuss Mineralwasser, mit Sprudel - bei Bedarf mehr
  • 1 Pckg. (Ø ca. 8 g) Vanillezucker

Für das Ausbacken

Für die heißen Kirschen

  • 1 Glas Kirschen, Konserve ohne Zucker - ca. 360 g
  • 1 EL Puddingpulver, Vanille - ca. 10 g
  • 20 g Zucker, weiß

Schritte

Für die Pfannkuchen

  • Mehl, Pflanzenmilch und Zucker in einer großen Rührschüssel mit einem Schneebesen zu einem dickflüssigen und klumpenfreien Teig verrühren, optional das Mineralwasser und Vanillezucker dazugeben und etwa 10 Min. quellen lassen.
  • Inzwischen die heißen Kirschen zubereiten (siehe unten).

Für das Ausbacken

  • Nach dem Quellen den Teig noch einmal durchrühren; sollte er zu dick sein, einfach etwas Wasser dazugeben. Nun das Pflanzenöl portionsweise in einer beschichteten Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und darin nacheinander 6 Pfannkuchen von beiden Seiten goldgelb ausbacken.

Für die heißen Kirschen

  • Die Kirschen in einem Sieb gut abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen.
  • Puddingpulver mit dem aufgefangenen Kirschsaft und Zucker glatt rühren (ich nehme dafür immer das Kirschglas; deckel rauf und gut schütteln). Zusammen mit den Kirschen in einen Kochtopf geben und bei mittlerer Hitze unter Rühren kurz aufkochen lassen.
  • Fertige Pfannkuchen aufrollen, mit Puderzucker bestreuen, die heißen Kirschen darauf verteilen und servieren! War doch ganz einfach und ging richtig schnell, oder 😀 ?

Infobox

Verwendete Produkte

  • Weizenmehl „Demeter Weizenmehl Type 405“ von Bauckhof
  • Pflanzenmilch „Sojadrink Light“ von Alpro
  • Weißer Zucker „Unser Feinster“ von SweetFamily (Nordzucker)
  • Pflanzenöl „Albaöl® – Schwedisches Rapsöl mit feinem Buttergeschmack“ von Taste of Sweden
  • Sauerkirschen ohne Süßungsmittel (360 g) von Alnatura
  • Vanillepuddingpulver von Alnatura

Tipps

  1. Das Mineralwasser im Pfannkuchenteig macht die Pfannkuchen etwas dicker und fluffiger.
  2. Je länger der Teig quillt, umso dicker und geschmeidiger wird der Teig, weil dadurch das Gluten freigesetzt bzw. gebildet wird. Man kann den Pfannkuchenteig daher ruhig auch 1 bis 2 Stunden quellen lassen.
  3. Ist der Teig noch zu dickflüssig, einfach etwas Pflanzenmilch oder Wasser einrühren. Ist er dagegen zu dünnflüssig, vorsichtig etwas Mehl (klumpenfrei) unterrühren.
  4. Anstelle des weißen Zuckers passt auch perfekt Vanillezucker.
  5. Bereits fertig gebackene Pfannkuchen einfach bei 50° C im Backofen warm halten, so können alle am Tisch gemeinsam essen.

Benötigte Küchenhelfer

1 Küchenwaage
1 Messbecher
1 große Rührschüssel
1 Schneebesen
1 Küchensieb
1 Gefäß zum Auffangen, passend zum Küchensieb
1 Esslöffel
1 Kochtopf (z. B. Ø 20 cm mit ca. 2,5 Ltr.)
1 Rührlöffel
1 Schöpfkelle
1 Teelöffel
1 beschichtete Bratpfanne (z. B. Ø 24 cm)
1 Pfannenwender

Nährwerte

Portionsgröße: 3Pfannkuchen mit der Hälfte der Kirschen | Kalorien: 875kcal | Kohlenhydrate: 144.3g | Eiweiß: 21.3g | Fett: 21.3g | Gesättigte Fette: 2.2g | Natrium: 63.3mg | Ballaststoffe: 7.1g | Zucker: 51.3g
Rezept ausprobiert?Erwähne @vollveggie oder tagge #vollveggie!

© voll veggie! Alle Bilder und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwende meine Bilder nicht ohne meine vorherige Genehmigung. Wenn du dieses Rezept ebenfalls veröffentlichen möchtest, schreibe das Rezept bitte mit deinen eigenen Worten um oder verlinke dein Rezept mit diesem Beitrag. Bitte beachte die Richtlinien zu Googles „Duplicate Content!.

4 Kommentare
  1. Marie says:

    Ich bin bei Pinterest über deine wirklich gelungenen Collagen gefallen und auf deine Webseite aufmerksam geworden. Dabei habe ich dieses echt tolle Pfannkuchen Rezept entdeckt. Gehen echt schnell und schmecken auch mit Apfelmus total lecker. Wusste gar nicht, dass die ohne Ei was werden. Aber meinst du nicht, das man Eier in Pfannkuchen nicht doch irgendwie ersetzen sollte?

    Liebe Grüße
    Marie

    Antworten
    • voll veggie! says:

      Hallo Marie,

      vielen Dank für Deine tolle Rezeptbewertung. Es ist ein Mythos, dass in Pfannkuchen, Plätzchen und Co. immer Eier verarbeitet werden müssen. Sicher, Eier haben oftmals eine gewisse Bewandtnis, aber die lässt sich sehr oft ersetzen bzw. umgehen. Ich persönlich vermeide es grundsätzlich, Eiersatzprodukte zu verwenden, die häufig nur – wenn auch natürlich – aus Stärke, Farbstoffen und Gewürzen bestehen. Das geht auch anders. In diesen Pfannkuchen tut es also nicht not, Eier durch Eiersatzprodukte, Apfelmus, Bananen etc. zu ersetzen.

      Solltest Du doch Eiersatz verwenden wollen, empfehle ich Dir den Vollei- und Eiweiß-Ersatz von „MyEy“, die sind toll.

      Du kannst ja mal berichten, ob und wie es Dir damit gelungen ist 🙂 .

      LG
      Bettina von voll veggie!

      Antworten
  2. Emelie says:

    Hey,

    ich habe gestern für die Kids und mich Dein Rezept für süße Pfannkuchen nach Herzenslust mit den mit heißen Kirschen gemacht.
    Die waren Himmlisch und meine Kids waren begeistert. Deine Seite und die Schritte sind übrigens echt toll.

    CU
    Emelie

    Antworten
    • voll veggie! says:

      Hallo, liebe Emelie,

      ich freue mich sehr, dass Deinen Kindern und Dir die Pfannkuchen geschmeckt haben und Dir meine Website gefällt. Ich hoffe, Du kannst Deine Kinder noch für viele andere vegane Rezepte begeistern.

      Liebe Grüße
      Dein Team von voll veggie!

      Antworten

Dein Kommentar

Schön, dass du einen Kommentar hinterlassen möchtest. Deine E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht, nur dein Name wird angezeigt.
Bitte beachte, dass die Kommentarfunktion auf dieser Website unseren Datenschutzbestimmungen unterliegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.